CETA-Volksbegehren geht an den Start

Volksbegehren gegen TTIP, CETA & TiSA startet am 23. Jänner

Von sechs Bürgermeistern gestartet und von zahlreichen Organisation, wie younion _ Die Daseinsgewerkschaft, unterstützt, startet am 23. Jänner 2017 das Volksbegehren „Gegen TTIP, CETA & TiSA“. Es hilft im Kampf gegen Handelsverträge, die vor allem den Konzernen nützen.

Das Volksbegehren kann bis 30.1.2017 zu diesen Zeiten im Gemeindeamt unterschrieben werden:

  • Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr (an zwei Werktagen zusätzlich bis 20.00 Uhr)
  • Samstag und Sonntag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr (kann in Gemeinden unter 2.500 Einwohnern um 2 Stunden verkürzt sein)

„Wir haben mit diesem Volksbegehren auf die zunehmende Ablehnung und Skepsis der Bevölkerung gegenüber diesen Handelsabkommen reagiert“, erklärt Bürgermeister Herbert Thumpser aus Traisen, einer jener sechs BürgermeisterInnen, die das Volksbegehren gestartet haben.

„Jede einzelne Unterschrift ist nun wichtig“, sagt Thomas Kattnig, Mitglied des Bundespräsidiums der

younion _ Die Daseinsgewerkschaft, die das Volksbegehren unterstützt. „Die EntscheidungsträgerInnen müssen lernen, dass Geheimverhandlungen und das Ignorieren von Kritik nicht mehr in die heutige Zeit passen und zu massivem Widerstand führen. Wir stehen für fairen Handel zur Verfügung, solche Verträge dürfen daher nicht einzig den Konzernen dienen, sondern müssen einen Mehrwert für die gesamte Bevölkerung generieren.“

 

http://www.volksbegehren.jetzt/

http://www.younion.at/cms/C01/C01_0.a/1482988985750/home/ceta-volksbegehren-geht-an-den-start

http://www.w24.at/Nachrichten/251985

Weitere Infos findest du in unserem Flyer:

Volksbegehren gegen TTIP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 7 = 3